Gründung des neuen Studienverbundes Nordwest

Frühe klinische Phase I und II Studien stellen die einzige Möglichkeit dar, neue wirksame Therapien für Kinder mit hämatologischen oder onkologischen Erkrankungen zu finden und in die klinische Anwendung zu überführen. Allerdings erfordern derartige Studien eine teure Infrastruktur und sind in Planung und Durchführung extrem aufwändig. Selbst große Kliniken haben für individuelle Studien und Indikationen in der Regel zu wenige Patienten, um diesen Aufwand zu rechtfertigen. Daher haben wir im Studienverbund Nordwest entschieden, unsere Kapazitäten zu bündeln. Mit derzeit 16 Klinikstandorten in Nord- und Westdeutschland bieten wir Sponsoren akademischer oder pharmazeutischer Studien eine attraktive Infrastruktur.

Zurück zur Startseite

Beitragsübersicht

Beitragsübersicht